Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr.
OK

Der Design-Thinking-Prozess

 

So können wir schneller Neues in die Welt bringen. Die Aufgabe von Management ist es heute,
für Innovationen zu sorgen. Alles andere lässt sich automatisieren.

Möglicherweise sind wir hier auch schon am wichtigsten Schritt des Prozesses: Ins Thema eintauchen und die Design Challenge begreifen. Wer sich an diesem Punkt vorbeischwindelt, muss vielleicht später wieder zurück an den Start.

Ich kann andere erst verstehen, wenn ich ein paar Schritte in Ihren Schuhen gegangen bin. Ziel ist ein möglichst ganzheitliches Bild: Ein 360° Blick auf die Kunden und deren Nutzen. Die Customer-Journey erzählt von all diesen Kontaktpunkten zwischen Kunde und Unternehmen.

Fragen sind spannender als Antworten: Hier werden die Erkenntnisse aus Schritt 1 + 2 in einer inspirierenden Frage formuliert. Das Sprungbrett für den kreativen Höhenflug ist gespannt. Man darf gespannt sein...

Ideen reisen mit Lichtgeschwindigkeit. Gezielt eingesetzte Kreativitätstechniken und das Interdisziplinäre Team finden Jetzt spielerisch zu hochwertigen Ideen.

Prototypen regen die Vorstellungskraft an: Gebaute Szenarien, Rollenspiele oder künstlerische Darbietungen sind der Crashtest für jede Idee.

Am Ende eines Design-Thinking-Projektes muss ein konkretes Ergebnis stehen. Wir wollen früh und schnell erkennen, was zündet - und was nicht. Ideen verwerfen ist mindestens genauso wichtig wie Ideen generieren. Nur so bleibt am Ende der Durchbruch übrig.

"Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten Sie gesagt: Schnellere Pferde."

Henry Ford